Aktuelles / Veranstaltung

Themenabend Demenz

16.09.2019

Veranstaltungsort: Subiaco Kino Freudenstadt

Themenabend „Demenz"

„Alt werden im Paradies Thailand?"

Filmvorführung („Das Dorf der Vergesslichen")

mit anschließender Filmbesprechung

am Montag, 16. September 2019, 19:30 Uhr,

im Subiaco-Kino Freudenstadt

Kooperation von Subiaco-Kino Freudenstadt mit dem Geriatrischen Schwerpunkt des Krankenhauses Freudenstadt

Wie bereits seit vielen Jahren Tradition veranstalten der Geriatrische Schwerpunkt vom Krankenhaus Freudenstadt und das Subiaco Kino Freudenstadt anlässlich des Welt-Alzheimertages gemeinsam einen Themenabend „Demenz" im Subiaco-Kino, dieses Jahr am 16. September ab 19:30 Uhr. Zunächst wird der etwa 90-minütige Film „Das Dorf der Vergesslichen" gezeigt, anschließend laden wir die Zuschauer zu einer Filmbesprechung ein.

Zum Film:

In Ihrem Dokumentarfilm „Das Dorf der Vergesslichen" berichtet die Regisseurin Madeleine Dallmeyer über demenzbetroffene, aus Europa stammende Menschen, die in einem thailändischen Dorf von thailändischen Pflegepersonen betreut werden. Freundliche Rund-um-die-Uhr-Versorgung und Individualbetreuung in luxuriösen geräumigen Häuschen – was wollen wir mehr? Das krasse Gegenstück zu der Situation, wie sie von hiesigen Pflegeeinrichtungen dargestellt wird.

Im Film werden die Protagonisten auf liebevolle und lebensbejahende Weise präsentiert, ohne dass die Ernsthaftigkeit des Themas „Migration von demenzbetroffenen, pflegebedürftigen Menschen" außer Acht gelassen wird.

Der Film wirft selbstverständlich viele Fragen auf, die bei der Filmbesprechung Anlass für kontroverse Diskussionen geben können: Ist es moralisch vertretbar, pflegebedürftige Menschen, die zum Teil den eigenen Willen nicht mehr äußern können, so heimatfern in fremder Kultur versorgen zu lassen? Sind die Hauptgründe, die gemäß Studien und in den Medien als Vorteil angeführt werden, nämlich finanzielle Entlastung der Angehörigen und bessere Pflegequalität, tatsächlich gegeben? Bekanntlich profitieren demenzbetroffene Menschen ja gerade von vertrauten Personen und vertrauter Umgebung, von Erinnerungen durch vertraute Bilder oder Musik.

Juli 2019 Klaus Rademacher

 

Zurück