Aktuelles / Pressemitteilung

Symposium zur aktuellen Kardiologie

Freudenstadt. Bereits zum 9. Mal werden die aktuellen Fragen zur Kardiologie im Krankenhaus Freudenstadt diskutiert.
Das Symposium findet am Mittwoch, 08.05.2019 um 19:00 Uhr im Krankenhaus statt.
Die von der Landesärztekammer anerkannte Veranstaltung, richtet sich an niedergelassene Ärzte und Klinikärzte sowie Klinikmitarbeiter.

Geleitet wird das Symposium von Prof. Dr. Florian Bea, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin sowie ärztlicher Direktor des Klinikums Freudenstadt.

Das Symposium hat eine langjährige Tradition und genießt in der Fachwelt einen hervorragenden Ruf. Auch dieses Jahr soll wieder ein intensiver Dialog zwischen niedergelassenen Ärzten und am Klinikum beschäftigten Ärzten stattfinden.

Es konnten hervorragende Referenten, sowohl aus dem Klinikum Freudenstadt, als auch Experten von den großen Universitätskliniken gewonnen werden.
Zunächst wird Prof. Dr. Arnt Kirsten aus Darmstadt über die kardiale Amyloidose sprechen, hier handelt es sich um eine Proteinspeichererkrankung, die das Herz befällt und für die es nun neuere Therapien gibt.
Folgen wird Prof. Dr. Florian Leuschner aus Heidelberg, der den Herzklappenersatz mit dem Herzkatheter beschreiben wird.
Als erste Referentin des Klinikums Freudenstadt wird Frau Dr. Birte von Meißner, Oberärztin Klinikum Freudenstadt, über die neuen Verfahren der Einstellung des Bluthochdrucks sprechen.
Gefolgt von Leonid Bulling, ebenfalls Oberarzt Klinikum Freudenstadt, er spricht über die Verengung der Halsschlagader und deren Folgen.

Ein besonderer Höhepunkt wird die Präsentation eines Eingriffs an der Halsschlagader sein. Der Eingriff wurde am Klinikum Freudenstadt durchgeführt und von einem Filmteam begleitet.

Anmeldeflyer für Ärzte:  Flyer zum 9. Symposium

Zurück